Erfahrung mit simpleIDE

Allgemeine Themen rund um den Propeller Mikrocontroller und Elektronik
joergd
Beiträge: 123
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 20:08
Wohnort: Ronneburg

Re: Erfahrung mit simpleIDE

Beitrag von joergd »

TuxFan hat geschrieben:Wäre es zuviel verlangt, wenn Du Deine oben gesammelten Erkenntnisse im Parallax-Forum Roy Eltham mitteilen würdest
Eigentlich nicht. Wie schon geschrieben, hat die Aktivierung meines Kontos im Parallax-Forum erstmal nicht richtig funktioniert. Ich habe dann trotzdem schonmal in den OpenSpin-Thread gepostet. Da kam kurz die Meldung, daß mein Post erst nach Freischaltung durch einen Moderator sichtbar wird. Das ist bis jetzt nicht passiert. Ich habe dann per Mail auf die fehlgeschlagene Aktivierung aufmerksam gemacht. Eine Antwort darauf kam nicht, aber ich kann jetzt zumindest meine Einstellungen ändern. Da scheint doch jemand was gemacht zu haben. Nun habe ich mühsam mit meinem eingeschränkten Englisch nochmal neu gepostet, der Moderator-Hinweis kam aber erneut. Ist das überhaupt ein moderiertes Forum? Wenn das jetzt wieder nicht funktioniert hat, habe ich wahrscheinlich keine Lust mehr...
Viele Grüße

Jörg
Benutzeravatar
TuxFan
Beiträge: 1006
Registriert: So 6. Sep 2009, 11:18

Re: Erfahrung mit simpleIDE

Beitrag von TuxFan »

joergd hat geschrieben:Da scheint doch jemand was gemacht zu haben...
Ich kann mich dumpf erinnern, daß es bei mir auch ein wenig gedauert hat bis es richtig lief.
joergd hat geschrieben:....Nun habe ich mühsam mit meinem eingeschränkten Englisch nochmal neu gepostet, der Moderator-Hinweis kam aber erneut. Ist das überhaupt ein moderiertes Forum? Wenn das jetzt wieder nicht funktioniert hat, habe ich wahrscheinlich keine Lust mehr...
Mein Englisch ist auch miserabel, lesen geht noch so halb aber schreiben und reden ist unter aller Würde. Deshalb benutze ich zur Hilfestellung meisten translateDOTgoogleDOTde. Es wird schon klappen.....
Ob das Forum moderiert wird kann ich nicht sagen, bin eigentlich nur selten dort anzutreffen.
Gestern ist mir eine neue IDE für Spin über den Weg gelaufen. Der user Jazzed aus dem transatlantisch parallaxschen Forum hat da etwas speziell für SIN/PASM entwickelt, ebenfalls open source und nennt sich "easy side". Easy side steckt zwar noch in den Kinderschuhen (v0.13) benutzt aber auch OpenSpin als Compiler. Der Schwerpunkt dieser IDE liegt eher bei SPIN, wobei SimpleIDE eher dem Chaos von c/c++ zugetan zu sein scheint. Deshalb sollte man sich schon zumindest mit Open Spin eingehender befassen und je nach Geschmack die IDEs im Auge behalten. Für die Puristen wird wahrscheinlich ED oder VI die erste Wahl des Editors sein und die Kommandozeile der Kuppler zu OpenSpin. Wie der alte Fritz sagte : "Jeder soll nach seiner Façon selig werden" ;)
Gruß
TuxFan
Mir fehlen die Worte.......
Benutzeravatar
TuxFan
Beiträge: 1006
Registriert: So 6. Sep 2009, 11:18

Re: Erfahrung mit simpleIDE

Beitrag von TuxFan »

TuxFan hat geschrieben:...... Da es wohl nicht unbedingt vom Windowmanager abhängt, denke ich schon daß es mit Lubuntu auch läuft.....
Ich hab heute wegen etwas Zeit zuviel ein Update von Kubuntu von 12.04 auf 14.04 ausgeführt. Auch jetzt läuft SimpleIDE nur unter Root. Scheinbar doch eine Abhängigkeit von der Oberfläche....... :( :? :roll:
Mir fehlen die Worte.......
joergd
Beiträge: 123
Registriert: Fr 20. Dez 2013, 20:08
Wohnort: Ronneburg

Re: Erfahrung mit simpleIDE

Beitrag von joergd »

So, da mich das blöde Parallax-Forum nicht haben will, hab ich jetzt meine Fehlermeldungen zu OpenSpin direkt bei GitHub als Issues eingetragen. Mal sehen, ob sich da was tut...
TuxFan hat geschrieben:Der user Jazzed aus dem transatlantisch parallaxschen Forum hat da etwas speziell für SIN/PASM entwickelt, ebenfalls open source und nennt sich "easy side".
Hab ich zumindest auf die Schnelle dort nicht gefunden. Hast Du einen Link?
Abgesehen davon erscheint mir die Auswahl an IDEs inzwischen fast übertrieben. OpenSpin als Compiler scheint sich ja durchzusetzen, den sollte man schon als Alternative zu bstc im Auge behalten. Bei der IDE tendiere ich immer noch zu SimpleIDE, die wird offiziell von Parallax vorangetrieben. Wie lange die anderen IDEs aktiv weiterentwickelt werden, weiß man nicht so genau.
Viele Grüße

Jörg
Benutzeravatar
PIC18F2550
Beiträge: 2659
Registriert: Fr 30. Sep 2011, 13:08

Re: Erfahrung mit simpleIDE

Beitrag von PIC18F2550 »

Hi Tuxfan
TuxFan hat geschrieben:Update von Kubuntu von 12.04 auf 14.04
Ein Update setzt doch die Rechte von SimpleIDE nicht neu.
Es weden nur alle Programme und Kernelmodule mit den gleichen eigenschaften wieder Zusammengebaut.
Die von Uklicki wissen doch garnichts von den extra installierten Programmen.
Etwas anderst sieht das mit den Programmen aus die die selber erstellen, da gibt es ab und zu mal einige Änderungen bei den Rechten.
Ein Beispiel war mal Samba.
Gruß
PIC18F2550

drone265/278
Barbarus hic ergo sum, quia non intellegor ulli.
Ein Barbar bin ich hier, da ich von keinem verstanden werde.
ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı ´uuɐɯ ɥo
Benutzeravatar
TuxFan
Beiträge: 1006
Registriert: So 6. Sep 2009, 11:18

Re: Erfahrung mit simpleIDE

Beitrag von TuxFan »

joergd hat geschrieben:So, da mich das blöde Parallax-Forum nicht haben will, hab ich jetzt meine Fehlermeldungen zu OpenSpin direkt bei GitHub als Issues eingetragen. Mal sehen, ob sich da was tut...
Das ist ja nicht so schön aber warten wir ab. Falls es garnicht klappt, werde ich mal mit Verweis auf Dich das Problem im Parallacticum vorbringen.
joergd hat geschrieben:
TuxFan hat geschrieben:Der user Jazzed aus dem transatlantisch parallaxschen Forum hat da etwas speziell für SIN/PASM entwickelt, ebenfalls open source und nennt sich "easy side".
Hab ich zumindest auf die Schnelle dort nicht gefunden. Hast Du einen Link?
Abgesehen davon erscheint mir die Auswahl an IDEs inzwischen fast übertrieben. OpenSpin als Compiler scheint sich ja durchzusetzen, den sollte man schon als Alternative zu bstc im Auge behalten. Bei der IDE tendiere ich immer noch zu SimpleIDE, die wird offiziell von Parallax vorangetrieben. Wie lange die anderen IDEs aktiv weiterentwickelt werden, weiß man nicht so genau.
Hier mal der Link zur anderen IDE für SPIN/PASM. Nachteil ist die zusätzliche Installation von QT5. Ob ich mih da jetzt zu einem Test hinreißen lase weiß ich noch nicht.
Nun ja, die Anzahl der speziell für Propeller verfügbaren IDEs hält sich aber mMn in Grenzen. BST ist schon seit längerem tot, funktioniert zwar noch aber wird nicht mehr weiterentwickelt. Propeller Tool unter Windofs wird mit Vollendung von SimpleIDE wahrscheinlich auch gemeuchelt werden. Bleibt dann neben SimpleIDE noch die neue, oben erwähnte IDE und die vielen anderen IDEs wie Eclips, Geany etc. die aber auch an die Bedürfnisse von SPIN/PASM/PropGCC und Propeller 1 und irgendwanneinmal 2 angepaßt werden müssen. Schaun wir mal.......
PIC18F2550 hat geschrieben:Hi Tuxfan
TuxFan hat geschrieben:Update von Kubuntu von 12.04 auf 14.04
Ein Update setzt doch die Rechte von SimpleIDE nicht neu......
Die von Uklicki wissen doch garnichts von den extra installierten Programmen.....
Der Fehler liegt in dieser Meldung :

Code: Alles auswählen

/opt/simpleide/bin/SimpleIDE: symbol lookup error: /usr/lib/kde4/plugins/imageformats/kimg_jp2.so: undefined symbol: _ZN9QListData11detach_growEPii
Und der tritt nur unter KDE (sowohl 12.04 als auch 14.04) auf wenn ich das Programm als user aufrufe. Rufe ich es mit "sudo simpleide" auf läuft das Programm, mit dem Nachteil, daß alles was an Dateien erstellt wird auch nur mit/unter root weiterbearbeitet werden kann. Wenn ich mich von KDE abmelde und dann an LXDE (Oberfläche von LUBUNTU) anmelde, was parallel auf der gleichen Partition wie KDE installiert ist, läuft alles unter user-Anmeldung. Hierbei liegt alles von SimpleIDE immer noch unter /opt. Wenn ich mich nicht irre, muß das wohl ein Problem des Fenstermanagers sein und weniger der Rechtevergabe.
Gruß
TuxFan
Mir fehlen die Worte.......
Benutzeravatar
PIC18F2550
Beiträge: 2659
Registriert: Fr 30. Sep 2011, 13:08

Re: Erfahrung mit simpleIDE

Beitrag von PIC18F2550 »

TuxFan hat geschrieben:/kimg_jp2.so
Ein biblitheksproblem :( ich vermute da hatt jemand keine Rechte an der lib
Diese .so hatt nichts mit dem fenster gemeinsam

Gibt es eigendlich auch sowas wie "kimg_jp2.so_1" oder ähnliches im Verzeichnis?

Welche Benutzer dürfen die .so datei als ausfühend benutzen.
Welcher benutzer steht bei SimpleIDE drinn der selbe wie bei .so.

Hast Du auf Lubuntu QT drauf?

Die Datei gehört z.B. zu kdelibs5-dbg

Ich glaube bei Ubuntu gab es ein packet namens Aliens mit dem rpm packete angepasst wurden.
Gruß
PIC18F2550

drone265/278
Barbarus hic ergo sum, quia non intellegor ulli.
Ein Barbar bin ich hier, da ich von keinem verstanden werde.
ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı ´uuɐɯ ɥo
Benutzeravatar
TuxFan
Beiträge: 1006
Registriert: So 6. Sep 2009, 11:18

Re: Erfahrung mit simpleIDE

Beitrag von TuxFan »

Sodele, ich hatte schon bei Kubuntu 12.04 OpenBox zusätzlich zu KDE und LXDE als Oberfläche installiert. Jetzt nach dem Update auf 14.04 hab ich SimpleIDE wie o.g. unter LXDE nun auch unter OpenBox ausprobiert und es funktioniert auch. Wobei funktionieren heißt, sowohl die IDE aufrufen, benutzen und auch damit den Propeller/EEProm laden und mit dem Terminal der IDE ausprobieren.
Gruß
TuxFan
Mir fehlen die Worte.......
Benutzeravatar
PIC18F2550
Beiträge: 2659
Registriert: Fr 30. Sep 2011, 13:08

Re: Erfahrung mit simpleIDE

Beitrag von PIC18F2550 »

Ich hab am Wochenende mal ein bisschen mit OpenSpin in der Konsole herumgeübt.
Die optionen sind da ja erreichbar und das ergebnis kann sich auch sehen lassen.
Was mir leider missfällt das auch hier nicht der zusammengesetzte (#include) Quelltext angezeigt wird.
So das ich hier auch nicht von der Fehlerzeilen Nummer auf den bereich im Quelltext komme.

So wie ich das sehe werd ich mir wohl oder übel ein Tool basteln müssen das den Quelltext mir zusammenfügt.
Dann währe ich mit dem Compiler BST mit seinen Optimierungen besser drann.
Gruß
PIC18F2550

drone265/278
Barbarus hic ergo sum, quia non intellegor ulli.
Ein Barbar bin ich hier, da ich von keinem verstanden werde.
ʎɐqǝ ıǝq ɹnʇɐʇsɐʇ ǝuıǝ ɹǝpǝıʍ ǝıu ǝɟnɐʞ ɥɔı ´uuɐɯ ɥo
Benutzeravatar
yeti
Beiträge: 2103
Registriert: Fr 27. Aug 2010, 14:48
Wohnort: Wrong Planet
Kontaktdaten:

Re: Erfahrung mit simpleIDE

Beitrag von yeti »

PIC18F2550 hat geschrieben:So wie ich das sehe werd ich mir wohl oder übel ein Tool basteln müssen das den Quelltext mir zusammenfügt.
Formulier lieber Deine Vorschläge und schubs OpenSpins Weiterentwucklung in die gewünschte Richtung. Ein ordentliches Lokalisierbarmachen von Fehlern in #include-ten Files ist schließlich doch im Sinne aller OpenSpin-Anwender!
PIC18F2550 hat geschrieben:Dann währe ich mit dem Compiler BST mit seinen Optimierungen besser drann.
BST(C) ist sowas von untot! Es lebt nimmer, aber läuft noch herum... ich glaub, es fängt auch schon an, irgendwie seltsam zu riechen... :P
Antworten